Main Page

Das Eiswindtal

Die Gebiete nördlich vom Grat der Welt, welche noch nicht vom Gletscher Reghed bedeckt werden, sind als Eiswindtal bekannt. Der Name entspringt den eiskalten Winterstürmen die durch das Tal fegen, welche ein schlecht gebautes Haus mit Leichtigkeit zum Einsturz bringen können. Selbst im Sommer ist noch Schneefall zu erwarten.

Im Tal liegen die Zehn-Städte, welche sich um die drei wichtigsten Seen, den Lac Dinneshere, den Rotwassersee und das Maer Dualdon befinden. Die Seen sind für ihre Fische berühmt, besonders die Knöchelkopfforellen, mit ihren faustgroßen Schädeln und knochigen Körpern. Aus ihnen schnitzen die Einheimischen beeindruckende Kunstgegenstände und verkaufen sie an die Händler, welche das Tal in der Sommerzeit besuchen. Die Seen sind auch in den Sommermonaten sehr kalt und können Badenden so leicht zur tödlichen Falle werden.

Main Page

Erbe des gesprungenen Kristalls Lighty Mhyr